Das »Fanta Kolloquium« Konzert: eine Autohupe beweist, dass Du fantastisch bist!

Das »Fanta Kolloquium« Konzert: eine Autohupe beweist, dass Du fantastisch bist!

Ganz normaler Wahnsinn?

Kennst Du das? Schwirren in Deinem Kopf auch schon mal Gedanken herum, die Dir leicht penetrant irgendein »ich sollte« oder »ich müsste« hinterher rufen?

»Ich sollte mehr Sport treiben, mehr Zeit mit den Kindern verbringen, gesünder essen, endlich abnehmen?«

Oder: »Ich müsste öfter meine Mutter besuchen, mich verwirklichen, mein volles Potential entfalten, mehr üben, effizienter arbeiten«?

Gerne auch verwendet mit dem Zusatz »schnell«: »Ich sollte schnell noch einkaufen, diese wichtige Email beantworten«?

You Name it.

»Du musst niemand werden, Du bist schon wer!«

Wie oft sind wir in Gedanken damit beschäftigt etwas zu sollen oder müssen, und wie oft im Verhältnis dazu zelebrieren wir, was wir doch längst sind? Dabei, denke ich, hat der Psychologe Robert Betz recht wenn er sagt: »Aus Dir muss nicht erst jemand werden, Du bist schon wer!«

Wir sind fantastisch! Du bist fantastisch.

Wir zelebrieren das musikalisch jetzt mal ganz bewusst: mit dem »Fanta Kolloquium«. Wir, mein Trio mit den »Fantastischen Zwei« Ralph Beerkircher und Tobias Hoffmann (git), sowie unseren illustren Gästen, dem fantastischen Robert Landfermann (bass) und dem nicht weniger fantastischen Sebastian Gille (sax).

19.12.2017 im Artheater bei »Jazz-O-Rama«

Das »Fanta Kolloquium« Konzert: eine Autohupe beweist, dass Du fantastisch bist!

Artheater 2016 | Foto Peter Tümmers

Wir nehmen einfach den nächsten fantastischen Dienstag, den 19.12.2017 um im fantastischen Artheater Köln Ehrenfeld in der fantastischen Veranstaltungsreihe »Jazz-O-Rama« mit fantastischen Zuhörern zu feiern! 21.30 h  geht’s los!

Ist es nicht fantastisch dass wir gehen, riechen, schmecken, sehen oder verdauen können? Das wir vertraut mit Freunden und Familie sein, oder freundlich zu Fremden sein können? Das wir Musik spielen, malen, Gedichte schreiben, tanzen, oder auf andere Art und Weise kreativ sein können, und sei es nur, dass wir einen schönen Moment mit der Handy-Kamera festhalten?

Ist es nicht absolut faszinierend, was für ein technisches Wunderwerk unser Körper ist? Oder welch ein komplexes Genie unser Geist? Und sei es nur, dass er uns ermöglicht Arme und Beine folgerichtig zu koordinieren um Rad zu fahren, oder so kluge Entscheidungen zu treffen wie den heutigen Nachmittag einfach mal ganz entspannt auf dem Sofa zu »vertrödeln«?

Autohupe: Wir sind fantastisch. Du bist fantastisch!

Das »Fanta Kolloquium« Konzert: eine Autohupe beweist, dass Du fantastisch bist!Ob wir uns und unsere Umwelt tatsächlich als fantastisch erleben, ist oft genug schlicht und einfach eine Frage der Perspektive. Ist, wenn wir uns nur bewusst dafür entscheiden, nicht die ganze Welt fantastisch?

Erst neulich hat mir das jemand einfach und ohne Worte erklärt:

Ich sitze im Cafe, am Nebentisch ein Paar mit Kleinkind, ich nippe genüßlich an meinem Cappuccino, man genießt allgemein die Ruhe und entspannt sich. Just in dem Moment hält genau vor uns ein PKW, dessen Fahrer aus unersichtlichen Gründen ein minutenlanges Hupkonzert beginnt.

Es ist laut.

Der Mann hupt in immer kürzeren Abständen, die Hupe immer länger durchdrückend. Es dröhnt in den Ohren. Ordentlich.

Allmählich verziehen die Menschen im Cafe ihre Gesichter und verdrehen genervt die Augen. Während das Gehupe weiter geht, beginnt das kleine Mädchen am Nachbartisch vergnügt zu tanzen, dreht sich im Kreis und verliert sich in einem ekstatischen: „Tüt tüt! Tüt tüüüüüt!“.

Wir können also ein und dasselbe völlig unterschiedlich wahrnehmen, und darüber entscheiden, ob wir lieber tanzend im Paradies, oder genervt in der Hölle leben. Beides zur gleichen Zeit und am gleichen Ort.

Kindermund: »Ich glaube, das Leben wird schön«

Das »Fanta Kolloquium« Konzert: eine Autohupe beweist, dass Du fantastisch bist!

Kindergartenkind Peter

Ich werde meinem Vater ewig dafür danken, dass er so manche kleine Weisheit konserviert hat, die seine Schul-, Turn- und eigenen Kinder im Laufe seiner Zeit als Lehrer von sich gegeben haben.

Einer meiner Lieblingsaussprüche lautet: »Ich freu mich so über das Leben. Ich glaube das wird schön!«. Diesen wunderbaren Satz habe ich laut meinem Vater als Kindergartenkind ausgesprochen.

Welcher vernünftige, stressfreie Gedanke ließe sich finden, der für eine andere Erkenntnis spräche als die, dass das Leben tatsächlich fantastisch ist? Haben wir nicht alle Möglichkeiten dazu in der Hand, Umwelt-, Politik- und sonstige Probleme zumindest in unserem Kopf zu beenden? Schon mal ein paar Probleme weniger.

Wir sind fantastisch. Du bist fantastisch! Wie könnten wir überhaupt etwas anderes sein als fantastisch?

Let’s celebrate!

Das »Fanta Kolloquium« Konzert: eine Autohupe beweist, dass Du fantastisch bist!Hier nochmals unsere Einladung: Komm am 19.12.2017, dem nächsten fantastischen Dienstag im fantastischen Kölner Artheater im Rahmen der fantastischen Veranstaltungsreihe »Jazz-O-Rama« vorbei. Lets celebrate!

Wir spielen fantastische Musik von fantastischen Komponisten wie dem fantastischen Paul Motian, dem fantastischen Thelonious Sphere Monk sowie fantastische eigene Werke!

Übrigens findet im Anschluss an unser Konzert die fantastische wöchentliche, öffentliche »Jazz-O-Rama« Jam-Session mit vermutlich gewohnt fantastischer Musik und fantastischen Musikern der fantastischen Kölner Szene statt!

Falls Du es aus irgendwelchen lebenspraktischen oder unpraktischen Gründen doch nicht schaffst, setze Dich kommenden Dienstag zumindest einen Moment irgendwo in Ruhe hin, freu Dich mit uns darüber wie fantastisch Du bist und trink ein Gläschen darauf.

Idealerweise suchst Du Dir vorher noch jemanden zum gemeinsam Feiern?

Check it out: Einstein und The Squid with a Pen

Noch ein kleiner Tipp: Egal ob Du selbst zeichnest oder Dich einfach gerne an gekonnten, erfrischend präsentierten Illustrationen erfreust: Schau mal bei »The Squid with a Pen« vorbei!

An dieser Stelle nochmals ein dickes Dankeschön an »Tintenfisch« Thomas Ries! Danke für die wunderbare, unterhaltsame Besprechung unserer Trio CD in dem lesenswerten Beitrag »Feet on the ground, minds in the sky – Listening to the Peter Kahlenborn Trio’s new album “Vesica Pisces”«. Unter anderem mit interessanten Verweisen auf Albert Einstein, August Sander und Jean-François Lyotard.

Danke auch für die schöne Zeichnung oben (siehe Beitragsbild)!

Go with your feeling

Das »Fanta Kolloquium« Konzert: eine Autohupe beweist, dass Du fantastisch bist!

TED Talk Magnus Walker

Zum Abschluss, sozusagen als Anregung für Daheimgebliebene ein Hinweis auf Magnus Walker’s inspirierenden TED Talk »Go with your feeling«.

Der Mann, der als 15jähriger die Schule schmeißt, sich weigert die langen Haare abschneiden zu lassen, als Volontär in ein Feriencamp nach Amerika verschwindet und, um die Klamotten tragen zu können die er gerne tragen möchte ein eigenes Bekleidungsunternehmen gründet, das sich unbeabsichtigt zu einem riesigen Unternehmen entwickelt, erzählt seine außergewöhnliche und inspirierende Lebensgeschichte.

Also, lass es ruhig mal sacken: Du bist fantastisch!!

In diesem Sinne, Peter

Hinterlassen Sie einen Kommentar