»Drum-Meditaton«

Intuiv improvisiertes Schlagzeuspiel

Pressestimmen

»Als wahrer Ohrenschmaus entpuppt sich Schlagzeuger Peter Kahlenborn, der mit unglaublichem Einfühlungsvermögen Akzente setzt.«
Benedikt Gerharz
Bielefelder Stadtblatt
»The leader’s (Peter Kahlenborn) unobtrusive style was one of understatement, lending itself well to the intricate yet spacious compositions.« 
Laurence Donohue-Greene
The New York City Jazz Record
»Eine gleichermaßen aufregende wie faszinierende Reise in die Welt des Trommelns. 'Schlagfertigkeit' in Person ... intuitives und kreatives Spiel.« 
Claudia Hoffmann
Kölner Stadtanzeiger

Insights

»Drum Meditation« – was ist das und wofür?

Musikschule, Besuch vom Lokalradio: »Du hast Dir das Schlagzeug sicher ausgesucht, weil man da so richtig draufhauen kann?« Darauf mein 8-Jähriger Schüler: »Nein, weil das Schlagzeug so schöne Töne macht!« Eine wunderbare »Drum-Meditation« Kurzbeschreibung!

Über

Weltweit, in nahezu allen Kulturen, ist der »Trommler« der Lehrer und Heiler im Dorf«. Seine Aufgabe ist nicht, zu »unter-halten«, sondern zu inspirieren.

Er spielt nicht für den Beifall, um einer Auszeichnung willen, oder um seinen Namen in auf großformatigen Plakaten zu sehen.

Kein »Außen« bestimmt den Wert seiner Arbeit: Er spielt, was er innerlich hört, weil es gespielt werden muss, genauso.

Er entscheidet, wann welche »Be-Zahl-ung« angemessen ist. Über »Materie« stehen Inhalt und Vision.

Er weiß um die heilende Kraft der Musik – und darum, dass sie weder »sein« ist, noch dass er sie »macht«. Für ihn ist die Musik ein Geschenk des einen, Leben schaffenden Geistes. Diesem ausschließlich fühlt er sich verpflichtet.

Mit »Gemeinschaft« meint er Begegnung auf Augenhöhe. Seine Arbeit sieht er im Erkennen und Leben der eigenen »Be-Ruf-ung«, zum Wohle des Ganzen. Diese, eigentliche Kunst, zu meistern ist sein Bestreben. Er ist die ist »Avantgarde«. Im ursprünglichen Sinne des Wortes führt er die »Garde« an. Als lebendiges Beispiel für alle, die ihm folgen wollen. Was ihn motiviert, ist »Be-Geist-erung«. »Erfolg« misst er am eigenen Mehrwert für die »Gemeinschaft«, die seine Arbeit zu wertschätzen weiß.

Dieses uralte, heute gleichermaßen visionäre Konzept inspiriert mich und gibt mir Kraft. Es rsteht für die Qualitäten, die mich an meinen Vorbildern von jeher faszinieren. Innerhalb wie außerhalb der Musik, jenseits von Genre oder Stil.

Die Musiker und Musikerinnen »der neuen Zeit« sind dieser Tradition verpflichtet.